Organisation

Die Organe und Strukturen des Vereins WIDE Switzerland sind: die Jahresversammlung, die Koordinationsgruppe, die Geschäftsstelle, die Arbeitsgruppen, sowie eine externe Revisionsstelle. Getragen wird WIDE Switzerland zudem von unterstützenden Organisationen, PartnerInnen und Passivmitgliedern. WIDE Switzerland ist Mitglied des in Bern im Oktober 2014 neugegründeten europäischen Netzwerkes WIDE+ und  arbeitet  auch  mit  einer  Vertretung
(Jelena  Lenggenhager) im WIDE+  Board  (Vorstand) aktiv mit.


Statuten WIDE Switzerland

Jahresversammlung

Die Mitgliederversammlung 2018 findet statt am

Donnerstag, 17. Mai um von 18.00-19.00 Uhr im Frauenraum der Reitschule Bern,
an der anschliessenden öffentlichen Veranstaltung (mit anschliessendem Apéro) zur Bedeutung des Generalstreiks für die Frauen vor 100 Jahren spricht Elisabeth Joris, Historikerin und WIDE Mitglied, aus kritischer-feministischer Sicht über die Geschlechterverhältnisse von damals, die Rolle der Frauen während des Streiks, über seine Bedeutung für die Gleichstellung, über Nachwirkungen und Bezüge zu heute. Was hat der Landesstreik den Frauen gebracht? Warum wurden die meisten Forderungen erfüllt, nur für das Frauenstimmrecht brauchte es mehr als 50 Jahre? Informationen: Annemarie Sancar

Koordinationsgruppe

Die Koordinationsgruppe (Vorstand) besteht aus mindestens fünf Mitgliedern und wird von der Jahresversammlung auf eine Amtsdauer von einem Jahr gewählt. Sie ist zuständig für die Organisation der Jahresversammlung und verantwortlich für die Geschäftsstelle und die Finanzen von WIDE. Sie sorgt für die gegenseitige Information und Debatte innerhalb von WIDE Switzerland, setzt sich für die weitere Vernetzung ein und nimmt Stellung zu aktuellen Fragen.

Mitglieder der Koordinationsgruppe:

Lilian Fankhauser (Abteilung Gleichstellung, Universität Bern), Tina Goethe, Simona Isler (Historikerin), Christina Klausener (cfd), Jelena Lenggenhager (MA gender, education, development), Franziska Müller (Schreiberin, MAS gender&cultural studies), Anna Vasiljevic, Therese Wüthrich, Annemarie Sancar ( WIDE Geschäftsstelle).

Nächste Sitzung (für alle Mitglieder offen):

Dienstag, 20. März 2018 | 18.00 Uhr | cfd, Falkenhöheweg 8, 3012 Bern.
Informationen: Annemarie Sancar

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle von WIDE Switzerland wird von Annemarie Sancar geführt. Zu den Aufgaben der Geschäftsstelle gehören nebst administrativen Aufgaben die Organisation der Koordinationsgruppe, die Mitgliederinformation und die Öffentlichkeitsarbeit.

Kontakt:

Annemarie Sancar: info@wide-network.ch
WIDE Switzerland
Bürogemeinschaft puncto
Optingenstrasse 54
3013 Bern

Arbeitsgruppen

Das Netzwerk WIDE Switzerland ist lose organisiert. Die Organisation in kleineren Arbeitsgruppen erleichtert die Zusammenarbeit und ermöglicht flexibles und rasches Handeln. Die Arbeitsgruppen können in eigener Kompetenz öffentlich zu aktuellen Debatten Stellung nehmen.  Die aktiven Arbeitsgruppen findet Ihr hier.

Unterstützende Organisationen und PartnerInnen

WIDE Switzerland dankt  folgenden Organisationen für die inhaltlich-politische Zusammenarbeit und Unterstützung (in alphabetische Reihenfolge):
Amnesty International Schweiz
Attac Schweiz
Centre Études Genre LIEGE, Universität Lausanne
cfd – Die feministische Friedensorganisation
Demokratische Juristinnen und Juristen der Schweiz
Denknetz
Erklärung von Bern
FachFrauen Umwelt
IAFFE – International Association for Feminist Economics
Interdiziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung IZFG, Universität Bern
Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften
NGO-Koordination post Beijing Schweiz
WIDE Österreich
WIDERSPRUCH
WTI – World Trade Institute, Universität Bern

Finanzielle Unterstützung 2017:

Alliance Sud
Brot für Alle
Fastenopfer
Gewerkschaft Unia
SAFFA Stiftung für ERforschung von Frauenarbeit

Finanzielle Unterstützung 2015/2016:

Alliance Sud
Brot für alle
Fastenopfer
Unia

Finanzielle Unterstützung 2014:

Alliance Sud
Brot für alle
Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA
Fastenopfer
HEKS – Hilfswerk der Evangelischen Kirchen
Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Bereich OeME-Migration
Swissaid
Gewerkschaft Unia